Tarifrunden Handel 2019

Angebot in Trippelschritten

Tarifrunde Einzelhandel BaWü 2019

Angebot in Trippelschritten

WIR im Einzelhandel und Versandhandel BaWü (Tarifinfo 05/2019)


3. Verhandlungsrunde

Bei der 3. Verhandlungsrunde über Gehälter, Löhne und Ausbildungsvergütungen für die Beschäftigten im baden-württembergischen Einzelhandel am 12. Juni in Korntal-Münchingen gab es nur wenig Bewegung am Verhandlungstisch.

Die Händler verbesserten ihr erstes Angebot geringfügig, indem sie in jedem Jahr 0,2 % drauflegten.

Das neue Angebot lautet:

  • 2-jährige Laufzeit
  • Tariferhöhung um 1,7 % im Jahr 2019
  • ab 1. April 2020 eine weitere Erhöhung um 1,2 %

Die ver.di-Verhandlungskommission hat auch dieses Angebot als viel zu niedrig zurückgewiesen. Nicht einmal die absehbaren Teuerungsraten für das laufende und das nächste Jahr würden erreicht.

Wir erwarten deutlich mehr, kräftige Erhöhungen sind jetzt gefragt!

Auch der Überlegung der Arbeitgeber, einen kleinen Teil der Tariferhöhung dem Urlaubsgeld oder der tariflichen Altersvorsorge zuzuschlagen, erteilte unsere Kommission eine klare Absage: Jetzt geht es um unsere Löhne und Gehälter – Urlaubsgeld und Altersvorsorge können später, aber dann mit guter Vorbereitung verhandelt werden!

Lohnsenkung für alle? Wertschätzung sieht anders aus!

Wir fordern:

  • 6,5 % mehr für alle, mindestens 163 €!
  • 100 € mehr für Azubis!
  • 1% Mitgliedervorteil für ver.di-Mitglieder
  • Tarifliches Mindesteinkommen von 2.100 €
  • Allgemeinverbindlichkeitserklärung unserer Tarifverträge
  • 1 / 3

Weiterlesen

Kontakt

Weiterlesen