Aktuell

Nicht akzeptabel: Hormongift in Zara-Kassenbelegen!

Nachrichten aus Deutschland

Nicht akzeptabel: Hormongift in Zara-Kassenbelegen!

exChains-Nachrichten (13/2018)

 
Bisphenol S ist ein eine stark hormonschädigende Chemikalie. Sie ist in dem Thermopapier enthalten, auf dem bei Zara die Kassenzettel gedruckt werden. Das Hormongift wird bei jeder Berührung über die Haut aufgenommen. Mögliche Folgen sind u.a. Asthma, Diabetes und Unfruchtbarkeit.

Da die gesundheitsschädliche Wirkung von Bisphenolen schon lange bekannt ist, haben viele Unternehmen sie aus Rücksicht auf die Beschäftigten und die KundInnen längst aus ihren Kassenzetteln verbannt, so die meisten großen Lebensmittelketten, aber auch Modeketten wie z.B. H&M.

Zara hingegen ist die Gesundheit seiner Kassierer-Innen anscheinend völlig egal. Durch ihre Hände gehen täglich hunderte Kassenzettel. Das Gift darin bahnt sich den Weg durch die Haut in den Körper und macht die Beschäftigten krank.

Eine Allianz von Zara-Betriebsräten will das nicht länger hinnehmen und hat eine Online-Petition gestartet:
weact.campact.de/petitions/kein-hormongift-in-zara-kassenbelegen