Aktuell

Auf ver.di ist Verlass

ver.di NEWS

Auf ver.di ist Verlass

Informationen für Aktive (Ausgabe 16/2020)
Corona - Pfeile zur Darstellung der Ausbreitung Pixabay Auf ver.di ist Verlass  – CORONA-PANDEMIE - ver.di-Vorsitzender fordert weitere Unterstützung für Betroffene


Liebe Kolleg*innen,

die zweite Welle der Corona-Pandemie hat auch Deutschland mittlerweile wieder fest im Griff. Die Folgen der ersten Einschränkungen – nicht so streng wie im Frühjahr – bestimmen bereits unseren Alltag. Ob weitere Einschränkungen nötig sind und wenn ja, welche Bereiche es dann betrifft, wollen Bundesregierung und die Ministerpräsident*innen der Bundesländer am 25. November entscheiden. 

Von den derzeitigen Einschränkungen sind viele Soloselbstständige und Gewerbetreibende stark betroffen. Auch für sie setzt ver.di sich ein, denn ihnen muss schnell, unbürokratisch und effektiv geholfen werden. Zudem fordert ver.di einen Aufschlag von 150 Euro pro Monat auf alle Leistungen der Grundsicherung – zumindest jetzt während der Pandemie.

Und auch für den Gesundheitsschutz in verschiedenen Berufen macht ver.di sich gerade jetzt stark, ebenso wie für mehr Personal im Gesundheitswesen. Mitglieder können sich bei allen Fragen und Sorgen auf die Unterstützung von ver.di verlassen, sagt der ver.di-Vorsitzende Frank Werneke in einer Videobotschaft. Das ist auch das Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe der ver.di news, die unter news.verdi.de heruntergeladen werden kann.

Eine erkenntnisreiche Lektüre wünscht euch
euer „ver.di news“-Team 

und bleibt solidarisch und vor allen Dingen gesund


Weitere Themen dieser Ausgabe:

  • RETTUNGSSCHIRM FÜR KINOS
    Wirtschaftshilfe wegen Corona muss auch die Filmtheater erreichen
  • ERNEUTE FESTNAHMEN
    Gefährliche Lage für Streikende und Protestierende in Belarus
  • FÜR DIE SELBSTBESTIMMUNG DER POLINNEN
    In Polen soll das Recht auf Schwangerschaftsabbruch erneut verschärft werden. ver.di stellt sich an die Seite der streikenden Frauen
  • AUFWERTUNG DRINGEND NÖTIG
    Bei den Tarifverhandlungen für Beschäftigte im ÖPNV gibt es erste Ergebnisse
     
  • BESCHÄFTIGTE WOLLEN MITREDEN
    Bei Wirecard wurden mittlerweile in sieben Unternehmen Betriebsräte gewählt
  • BEHARRLICH ZUR VEREINBARUNG
    Der Deutsche Betriebsrätepreis in Bronze geht an die Kolleg*innen des Gemeinschaftsbetriebsrats von Hermes in Hamburg. Über einen Sonderpreis Corona freut sich der Betriebsrat der Stadtwerke Böblingen
  • URKUNDEN KOMMEN PER POST
    Der Personalrat der Stadtverwaltung Düsseldorf hat es geschafft, die Reinigung zu rekommunalisieren. Dafür wurde er mit dem Deutschen Personalrätepreis in Gold ausgezeichnet
  • SCHONUNGSLOS OFFEN
    Die Journalistin Anna Mayr veröffentlich in ihrem Buch „Die Elenden. Warum unsere Gesellschaft Arbeitslose verachtet und sie dennoch braucht" ein leidenschaftliches Plädoyer für einen Systemwechsel


Link
: Zur aktuellen ver.di NEWS (16/2020)