Aktuell

Tarifkonflikt Einzelhandel Baden-Württemberg – diese Woche ca. …

Tarifkonflikt Einzelhandel Baden-Württemberg – diese Woche ca. 4000 Streikende

10.7.2013 - Streikaktion in Stuttgart Jo Röttgers 10.7.2013 - Streikaktion in Stuttgart  – 10.7.2013 - Streikaktion in Stuttgart

Stuttgart, 19. Juli 2013 - Auch in der laufenden Woche wurde und wird wieder in vielen Betrieben Baden-Württembergs gestreikt. Insgesamt haben sich diese Woche ca. 4000 Einzelhandelsbeschäftigte an den Streikaktionen beteiligt.

Alleine in Stuttgart werden morgen Vormittag ca. 400 Streikende aus Betrieben der Landeshauptstadt und Umgebung zu einer gemeinsamen Streikversammlung im Gewerkschaftshaus erwartet.

Aber auch in anderen Teilen des Landes werden morgen wieder Betriebe des Einzelhandels bestreikt. Die Gewerkschaft ver.di ruft noch vor dem Beginn der Sommerferien im ganzen Land zu Tagesstreiks auf.

Mit den Streiks protestieren die Einzelhandelsbeschäftigten gegen das Verhalten der Arbeitgeber in der laufenden Entgelttarifrunde, die Verschlechterungen im Manteltarif als Vorbedingung für eine Tariferhöhung fordern. Sie verlangen:

  • Niedrigere Eingruppierung für Kassiererinnen an Verbrauchermarktkassen
  • Streichung der Kassierzulage
  • Einführung einer neuen, niedrigeren Entgeltgruppe für „Hilfstätigkeiten“ wie Warenverräumung und Auffülltätigkeiten
  • Streichung der Spätöffnungs- und Nachtzuschläge für diese Tätigkeiten
  • Weitere Flexibilisierung der Arbeitszeiten
  • Streichung des Zuschlages für das Zuendebedienen nach dem Arbeitszeitende.

ver.di fordert für die Beschäftigen im baden-württembergischen Einzel- und Versandhandel eine Lohn- und Gehaltserhöhung um einen Euro pro Stunde.

Am 26. September werden die Verhandlungen in 5. Runde fortgesetzt.

 

Kontakt: Wolfgang Krüger, Tel. 0151 14657219