Aktuell

Tarifergebnis im Einzelhandel einstimmig angenommen

Tarifrunde Einzelhandel Baden-Württemberg

Tarifergebnis im Einzelhandel einstimmig angenommen

Stuttgart, 6.12.2013 - Die Tarifeinigung im baden-württembergischen Einzelhandel ist heute in Karlsruhe von der Großen Tarifkommission der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) einstimmig gebilligt worden und kann demnach in Kraft treten.

Verhandlungsführer Bernhard Franke interpretierte das Verhandlungsergebnis als "tragfähigen Kompromiss", der von den Mitgliedern, die sich bei den monatelangen Streiks außergewöhnlich stark engagiert hatten, als "gemeinsamer Erfolg ihrer Anstrengungen" erlebt werden könne.

Die diesjährige Tarifauseinandersetzung im baden-württembergischen Einzelhandel ist mit dieser Entscheidung der Tarifkommission beendet. „Dies gilt jedoch“, so Franke weiter, „nur für die tarifgebundenen Unternehmen“. Für mehrere nicht tarifgebundene Unternehmen, die in den letzten Wochen in den Arbeitskampf einbezogen worden waren, gelte dies jedoch leider noch nicht, solange dort die Forderung nach Herstellung der Tarifbindung nicht erfüllt sei. Dies treffe insbesondere für die Unternehmen Obi, Globus, Zara und Dehner zu. Diese müssten damit rechnen – gegebenenfalls auch in der Vorweihnachtszeit – weiterhin bestreikt zu werden.