Aktuell

Eine XXXL-Sauerei

ver.di NEWS

Eine XXXL-Sauerei

Ausgabe (02/2016)

Titelthema:
Handel: Beschäftigte bei XXXL-Mann Mobilia einfach vor die Tür gesetzt

ver.di NEWS (02/2016) ver.di ver.di NEWS (02/2016)  – Eine XXXL-Sauerei

Der 1.Februar 2016 sollte ein normaler Arbeitstag im Mannheimer Möbelhaus XXXL-Mann Mobilia werden, doch Sicherheitskräfte blockierten den Verwaltungseingang des Zentrallagers. 99 Verwaltungsbeschäftigte bekamen Briefe in die Hand gedrückt, ihr Arbeitgeber teilte ihnen darin mit, sie seien „bis aufweiteres widerruflich von der Verpflichtung der Arbeitsleistung freigestellt“.

80 Prozent der Belegschaft sind Frauen, viele sind über 30 Jahre in dem alteingesessenen Möbelhaus Mann Mobilia tätig. Die Freistellung habe sie wie ein Blitz aus heiterem Himmel getroffen. „Es sind Tränen geflossen“, erzählt ver.di-Sekretär Stephan Weis-Will. Niemand wisse, wie lange die Bezüge noch gezahlt werden. Alle rechnen damit, dass ein Kündigungsschreiben hinterherkomme. [...]
 
______________________
Weitere Themen in der aktuellen ver.di NEWS (02/2016)

  • EINHEIT IN EUROPA – Diskussion über die Idee einer einheitlichen Lohnuntergrenze

  • EIN TROJANISCHES PFERD – Zentrale Gesellschaft für Fernstraßen auf Bundesebene vorgeschlagen. ver.di befürchtet Nachteile für die Beschäftigten

  • POSITIVER TREND HÄLT AN – Zufriedenstellende Steigerung der Ausbildungsvergütungen, aber Ost-West-Angleichung stagniert

  • MIT GEGENWEHR ZUM ERFOLG – ver.di-Projekt für Beschäftigte in Servicegesellschaften nach sechs Jahren abgeschlossen

  • MUTTER SCHEITERT VOR GERICHT – Neuregelung zur Anerkennung von Erziehungszeiten aus dem Jahr 2014 für verfassungsgemäß erklärt

  • NAHEZU AUSGEGLICHEN – Werbung junger Mitglieder soll 2016 im Fokus stehen

  • IM NAMEN DES PROFITS – Saskia Sassen buchstabiert in ihrem Buch „Ausgrenzungen“ den Kapitalismus neu