Aktuell

NRW: Über 1500 Einzelhandelsbeschäftigte im Streik

Tarifrunde Einzelhandel NRW:

NRW: Über 1500 Einzelhandelsbeschäftigte im Streik

Landesweit 60 Betriebe im Ausstand
2.7.2013: Streikkundgebung in Essen Harold Henke 2.7.2013: Streikkundgebung in Essen  – 2.7.2013: Streikkundgebung in Essen

 

Düsseldorf, den 2.Juli 2013 - Über 1500 Beschäftigte im nordrhein-westfälischen Einzelhandel haben am heutigen Dienstag (2. Juli) landesweit die Arbeit niedergelegt. Sie protestierten damit gegen das Verhalten der Arbeitgeber, in der diesjährigen Tarifrunde, kein Angebot vorzulegen und den Abschluss eines neuen Lohn- und Gehaltstarifvertrages an drastische Verschlechterungen im Manteltarifvertrag zu koppeln.

Die Streikenden versammelten sich zur zentralen Streikkundgebung auf dem Kennedyplatz in der Essener Innenstadt. Dort erklärte Stefanie Nutzenberger, für Handel zuständiges Mitglied des ver.di-Bundesvorstandes: „Die Arbeitgeber im Einzelhandel versuchen auf leisen Sohlen den Beschäftigten drastische Verschlechterungen im Manteltarifvertrag schmackhaft zu machen. Arbeit auf Abruf, Streichung von Zuschlägen und eine neue Niedriglohngruppe – so ihr Horrorkatalog. So etwas ist mit uns nicht zu machen.“

ver.di-Verhandlungsführerin Silke Zimmer forderte die Arbeitgeber auf, in der morgigen Tarifverhandlung endlich ein faires Lohn- und Gehaltsangebot auf den Tisch zu legen.

Quelle: ver.di NRW