Aktuell

Stopp Verletzung von Beschäftigtenrechten!

Nachrichten aus Bangladesch

Stopp Verletzung von Beschäftigtenrechten!

exChains-Nachrichten (07/2018)


Immer wieder sind es auch Zulieferer von großen internationalen Modeketten, die sich um die Beschäftigtenrechte, die sie laut Code of Conduct ihrer Abnehmer achten müssten, keinen Deut scheren.

Von zwei aktuellen Höhepunkten der Ausbeutung in Bangladeschs Fabriken berichtet die Gewerkschaft NGWF. Beide betroffenen Unternehmen werden im Rahmen des Bangladesh Accord regelmäßigen Sicherheitsinspektionen unterzogen. Leider garantieren diese nicht automatisch, dass auch die Rechte der ArbeiterInnen gewahrt bleiben.

In den Fabriken The Well Tex Ltd. (Zulieferer u.a. von Inditex, H&M und Primark) sowie JL Sweater Ltd. (Zulieferer u.a. von Aldi, Takko und C&A) bestanden tlw. schon vor den jüngsten Ereignissen erhebliche Missstände. Diese spitzten sich zu, als die Unternehmen Beschäftigte loswerden wollten. Offiziell ist der Grund für Kündigungen stets die Auftragslage, allerdings folgen sie auffällig oft auf Versuche der Beschäftigten, sich gewerkschaftlich zu organisieren.

Es braucht Druck auf die Abnehmer, damit sie ihre Zulieferer dazu anhalten, die Rechte der ArbeiterInnen zu achten!